Koch Dominic Mayer in der Küche des Wirtshaus Hörnlingen, Rankweil

Domi­nic Mayer durf­te für die Koch­show #zäm kocha von LÄNDLE TV ein Vor­arl­ber­ger Safran­r­i­sot­to mit gebra­te­nem Boden­see-Hecht zau­bern. Alle rele­van­ten Lebens­mit­tel kom­men aus der nahen Umge­bung und sind die Basis für das preis­ge­krön­te Kon­zept vom Hörnlingen. Wie in die­sem Fall, Safran vom Genuss­h­or­tus in Vik­tors­berg und Hecht von der Boden­see­fi­sche­rin Regu­la Bösch.

Wer möch­te, kann auch gleich mit­ko­chen! Hier die Zuta­ten für 4 Personen:

  • 200 g Risot­to Reis (Car­na­ro­li)
  • 1 klei­ne Zwie­bel fein geschnitten
  • 1 Chi­li­scho­te
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 1 fri­sches Lor­beer­blatt oder 2 getrock­ne­te Blätter
  • 50 ml Wein­brand oder 150 ml Weißwein
  • Ca. 20 Safran­fä­den (von Genuss­h­or­tus, Viktorsberg)
  • 500 ml Gemü­se­brü­he oder Wur­zel­ge­mü­se samt Lauch, um den Fond selbst anzu­set­zen (etwa von Lisi­lis Bio­hof, Meiningen)
  • 150 g Butter
  • 150 g Par­me­san gerieben
  • 600–700 g Hecht­fi­lets (oder ande­ren Süß­was­ser­fisch, zuge­putzt), pro Per­son ca. 150–170 g/Person, etwa von Regu­la Bösch oder ande­ren Bodenseefischern)